Mels - 1. Mannschaft 1:0 (0:0)

Glück und Unglück stehen nah beisammen

Auch das zweite Spiel des FC Sargans gegen den FC Mels II geht knapp verloren. Mit dem Glück des Tüchtigen belohnt sich Mels II mit einem 1:0.

Die Partie fand am gestrigen Sonntag statt. Der FC Sargans spielte mit der gleichen Aufstellung wie gegen Valposchiavo. Die Nachbarn aus Mels forderten vier Spieler zur Unterstützung aus ihrer ersten Mannschaft an. Die ersten 10 Minuten gehörten dem FC Mels. Klare Torchancen waren jedoch Mangelware. In der 15 Minuten konnte ein Schuss von Christoph Mullis von der Melser Hintermannschaft auf der Linie geklärt werden. Danach verfolgten die 200 Zuschauer eine ereignislose Partie bis zur Pause. Von der 60‘ bis zur 80‘ Minute erspielten sich die Platzherren eine klare Feldüberlegenheit. Doch auch die fünf aufeinander folgenden Standartsituationen brachten keine Torgefahr. Nach der Druckfase des FC Mels kamen die Grafenstädter wieder besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Jedoch führte der Kopfball von Marco Giordano und der Linksschuss von René Walser nicht zum ersehnten Führungstreffer. So kam es wie es im ungeschriebenen Regelwerk des Fussballs steht. Wer seine Chancen nicht auswertet, erhält die Tore. Das Siegestor für die Melser erzielte Robin Gubser in der 89‘ Minute.

Zusatzinformationen
Datum: 
15. April 2012 - 16:00
Spielart: 
Meisterschaftsspiel
Sportanlage: 
Tiergarten
Zuschauer: 
200
Torschützen: 
89. Gubser
Aufstellung Sargans: 
Brotzer; Senti, Becker, Bonderer, Giordano; Bequiri, R.Kalberer, Hubmann, Spillmann, De Filipo; C.Mullis
Aufstellung Gegner: 
Hardegger; Hürlimann, Weber, M. Willi; M. Willi, Rohner, Gubser, Kurath, Janssen; Jahiu; Grob
Bemerkungen: 
P. Kalberer (Urlaub)